Logo

- Rappen Blog

Per E-Mail abonnieren

Thomas Braun und Georg von Wyss am 16.01.2015

Was bedeutet der Entscheid der Schweizerischen Nationalbank, die Untergrenze zum Euro von 1.20 aufzugeben, für unsere Fonds?

Gestern hat die Schweizerische Nationalbank die Untergrenze von 1.20 zum Euro aufgegeben. Nach dem Absturz der Fremdwährungen und der Schweizer Börse ist das Renditepotential unserer Fonds gestiegen. Wir erklären warum.

Mehr lesen (4 Kommentare)


Georg von Wyss am 24.03.2014

Fonds-Renditen in EUR und USD

Auf der BWM-Webseite kann man seit neuem die Performance unserer Fonds auch in Euro und Dollar analysieren, eine Erleichterung für jene, die in diesen beiden Währungen denken oder unsere Fonds mit Euro- oder Dollaranlagen vergleichen wollen. Die Renditezahlen sind wesentlich höher als diejenigen im stärkeren Franken. Der Unterschied ist natürlich im Wesentlichen kosmetisch. Wir erklären warum.

Mehr lesen (0 Kommentare)


Markus Kaussen am 21.11.2012

Langfristig besteht kein Währungsrisiko

Bei Firmen, die durch kurzfristige Währungsschwankungen keinen nachhaltigen Schaden nehmen, besteht langfristig kein Wechselkursrisiko. Der langfristige Trend von Wechselkursen zu ihrer relativen Kaufkraftparität bringt eine natürliche Kompensation für Währungsabwertungen.

Mehr lesen (0 Kommentare)


Markus Kaussen am 23.10.2012

Eine kontinuierliche Absicherung vom Währungsrisiko lohnt sich langfristig nicht

Für den Frankeninvestor führt die Stärke des Franken in einem globalen Portfolio zu Verlusten aus der Abwertung der Fremdwährungen. Leider können diese Verluste auch durch Absicherungsgeschäfte langfristig nicht verhindert werden.

Mehr lesen (2 Kommentare)


Thomas Braun am 15.08.2012

Wege aus der Eurokrise

Gegenwärtig verschärft sich die Eurokrise wieder und man fragt sich, wie Europa aus ihr herausfinden wird. Nachfolgend seien die möglichen Optionen skizziert.

Mehr lesen (0 Kommentare)