Logo

- Rappen Blog

Per E-Mail abonnieren

Georg von Wyss am 20.03.2015

Der „beste“ Fonds ist nicht der beste für jedermann

In der jüngsten „Bilanz“-Geschichte über die „besten Fonds der Welt“ sind unsere Fonds nicht aufgetaucht – aus gutem Grund. Denn nicht alle Anleger definieren „den besten Fonds“ als jenen mit der höchsten Rendite über den gemessenen Zeitraum, sondern wenden andere Kriterien an.

Mehr lesen (2 Kommentare)


Georg von Wyss am 22.09.2014

Zeitdiversifikation: Verlustrisiken von Aktien sinken mit steigendem Anlagehorizont

Sie realisieren es oft nicht, aber die meisten Anleger haben einen sehr langen Anlagehorizont – mindestens(!) bis zu ihrem Todestag. Über derart lange Zeiträume geben Aktien ihr Verlustrisiko ab und bieten weitaus die besten Renditen unter der Berücksichtigung von Spesen, Steuern und Inflation. Demgegenüber befriedigen Obligationen das Bedürfnis nach einigermassen konstant positiven Nominalrenditen zum Risiko von realen Kapitalverlusten.

Mehr lesen (0 Kommentare)


Georg von Wyss am 27.08.2014

Kurzfristige Volatilität: Kein Grund zur Sorge für Value Investoren

Volatiltität ist zum Standardmass für das Risiko von Aktien geworden. Das ist bedauernswert, weil die Kennziffer oft wenig mit den fundamentalen Risiken zu tun hat, die langfristige Investoren eingehen. Wir beleuchten die Unzulänglichkeiten von Volatilität und seine Irrelevanz für langfristige Anleger wie wir.

Mehr lesen (2 Kommentare)


Georg von Wyss am 23.01.2014

Grosse, unerwartete Auslagen im Rahmen der Sockel-Überschuss-Methode

Die Sockel-Überschuss-Methode sind einige wenige Regeln um das Vermögen während dem Ruhestand zu investieren und konsumieren. Was ist, wenn man mit einer grossen, unerwarteten Auslage konfrontiert wird? Eine solche Situation bedingt eine Anpassung der Anlagestrategie und Erwartungen.

Mehr lesen (0 Kommentare)