Logo

- Rappen Blog

Per E-Mail abonnieren

Georg von Wyss am 22.09.2014

Zeitdiversifikation: Verlustrisiken von Aktien sinken mit steigendem Anlagehorizont

Sie realisieren es oft nicht, aber die meisten Anleger haben einen sehr langen Anlagehorizont – mindestens(!) bis zu ihrem Todestag. Über derart lange Zeiträume geben Aktien ihr Verlustrisiko ab und bieten weitaus die besten Renditen unter der Berücksichtigung von Spesen, Steuern und Inflation. Demgegenüber befriedigen Obligationen das Bedürfnis nach einigermassen konstant positiven Nominalrenditen zum Risiko von realen Kapitalverlusten.

Mehr lesen (0 Kommentare)


Georg von Wyss am 23.01.2014

Grosse, unerwartete Auslagen im Rahmen der Sockel-Überschuss-Methode

Die Sockel-Überschuss-Methode sind einige wenige Regeln um das Vermögen während dem Ruhestand zu investieren und konsumieren. Was ist, wenn man mit einer grossen, unerwarteten Auslage konfrontiert wird? Eine solche Situation bedingt eine Anpassung der Anlagestrategie und Erwartungen.

Mehr lesen (0 Kommentare)


Georg von Wyss am 25.06.2013

Prognostiziert der Reale Vermögensindex, RVI, die Börsenzukunft?

Im Rahmen der Studie zur Sockel-Überschuss-Methode haben wir den RVI entwickelt, welcher auf den ersten Blick ein Börsenindikator für die nähere Zukunft sein könnte. Effektiv ist er das nicht. Aber seine Aussagekraft ist sehr gross für Anleger mit einem langen Anlagehorizont.

Mehr lesen (0 Kommentare)


Georg von Wyss am 24.01.2013

Sockel-Überschuss-Methode vorgestellt

Die Sockel-Überschuss-Methode dient der Planung des Vermögensverbrauchs. Wenn Sie in Rente sind und das Ziel haben, Ihr Vermögen möglichst zu verbrauchen und zugleich sicherzustellen, dass es nicht vorzeitig ausgeht, dann können Sie diese Methode anwenden. Die besten Ergebnisse erzielen Sie mit Aktien, noch bessere mit Value-Aktien.

Mehr lesen (0 Kommentare)